Trainerkarusell - 1 Liga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte Rose, und wenn nicht vielleicht noch Keller.

      Bei Hasenhüttl hätte ich aber mal richtig Schiss, dass es so läuft wie in Leipzig, nur aufgrund des zu erwartenden Spielerexodus mit doppelter Geschwindigkeit. Als er RBL übernahm, fand er eine RR-Fußball spielende Mannschaft vor. Dort waren sie aber noch fast komplett, so dass es anfangs noch weiterhin gut aussah. In der Folgesaison verblasste das System dann, auch Dank Zu-und Abgängen, verstärkt, und war Leipzig im Verhältnis zu vorher plötzlich zahnlos. Nun ist RR dran, die Mannschaft wieder auf seinen Stil umzupolen, damit JN dann problemlos übernehmen kann. Und - er selbst ist an sich immer noch ein sehr guter Trainer, er hat es hier zu unserem Leidwesen perfekt geschafft, das ihm bestens bekannte System bei uns zu überlisten.
      Vor Leipzig war Hasenhüttl in Ingolstadt tätig, deren Fussball lebte in Liga 1 vor allem davon, wie Schalke übrigens letzte Saison auch, hinten Dank starker Verteidiger dicht zu machen und vorne hilft der liebe Gott. (Als wir seinerzeit Ingolstadt Bayern-für-Arme-like genau wie Darmstadt um den jeweils besten Spieler erleichtert haben, war deren Abstieg so gut wie besiegelt....).
      Hasenhüttl hier wäre also meiner Meinung nach nicht besser als Tedesco, eher schlimmer. Tedesco kennt unser System, er hat wohl gehofft, S04 mit den Zugängen (es sind ja auch 2 Ehemalige von uns dabei) postwendend in diese Richtung umstellen zu können, von dem in der letzten Saison notwendigen destruktiven, aber erfolgreichen Übel fort. Damit sind aber die Spieler jetzt komplett überfordert. Das wäre hier sicherlich anders.

      Einen ähnlichen Effekt sieht man bei gar zu vielen Trainerwechseln - oft hat der Neue erst mal Erfolg, der ihm dann teilweise aber zu Unrecht zugute gehalten wird. Sehr oft spielt am Ende nämlich die Mannschaft auch trotz vorheriger Erfolge un-/bewusst gegen den Trainer, um einen Wechsel zu provozieren. Dann reicht das neue Gesicht, und das auch stärker bei entsprechendem Image - schon für psychologische Anfangserfolge - aber sehr oft eben noch mit dem alten System. Besonders krass kann sowas nach einem vorher langjährig erfolgreichen Trainer ausfallen - siehe Gladbach nach Favre. Wenn der Erfolg dann aber bei sichtbarer Abänderung/Anpassung des Systems anhält, zeigt sich erst die echte Güteklasse eines neuen Trainers.
      Ein richtig guter Trainer wird unter Umständen sogar weniger "passiv" an die Sache rangehen UND damit sogar etwas weniger "Anfangserfolge" in Kauf nehmen, und damit auch mal riskieren, dass murrende Stimmen aufkommen. Er fängt schneller an, die Spieler zu analysieren, und sein(e) System(e) personell umzusetzen, und dann "kracht es dafür später dann richtig in GEGNERS Kiste". Auch hier ist Favre wieder das beste aktuelle Beispiel, für mich einer der besten Trainer in der Liga derzeit. Pep Guardiola und vorher Louis van Gaal in München, das lief ja alles auch nicht rund am Anfang. Auch ein Hecking scheint übrigens jetzt nach längerer Anlaufzeit zurück in die Spur zu kommen mit Gladbach, auch ihn wollten ziemlich viele am liebsten schon fliegen sehen....
      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub.
      Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang
      "
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HoffeMA1899 ()

    • Rose heißer Kandidat - HOFFEntlich ...

      [*11] [*71]

      Das würde auch einen Wechsel im Winter Dank der RB-Konstellation erleichtern (EL kann Herr Nagelsmann dann auch mit Leipzig spielen...) den ich insgeheim begrüßen würde...
      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub.
      Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang
      "
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)
    • Rose wär richtig gut.
      "It's impossible." said pride.
      "It's risky." said experience.
      "It's pointless." said reason.

      "Give it a try." whispered the heart.



      "Grau is im Leben alle Theorie - entscheidend is auf'm Platz." ( Adi Preißler )

      "Wir brauchen viele Jahre, bis wir verstehen, wie kostbar Augenblicke sein können." ( Ernst Ferstl )
    • Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.