Blau-Weiße Spielerentwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiterentwicklung Fehlanzeige, welcher Spieler ist in den letzten Monaten besser geworden? Ich sehe hier eher einen Rückschritt. Jetzt kann schon mit den Vorbereitungen auf die kommende Saison begonnen werden, das heißt, Nachwuchs an die Front und an die Bundesliga gewöhnen.
      running gag
    • Loddar schrieb:

      Weiterentwicklung Fehlanzeige, welcher Spieler ist in den letzten Monaten besser geworden? Ich sehe hier eher einen Rückschritt. Jetzt kann schon mit den Vorbereitungen auf die kommende Saison begonnen werden, das heißt, Nachwuchs an die Front und an die Bundesliga gewöhnen.
      Richtig!
      Da haben Jannik Vestergaard und Koen Casteels und Davie Selke als ambitionierte junge Spieler mit ihrem Wechsel zu Werder (KC dann zu Wolfsburg) wohl alles richtig gemacht! Bremen war heute sehr clever und abgebrüht, der Elfer wurde zum optimalen Zeitpunkt rausgeholt. "Fliegenfänger" KC ohne Gegentor - NANU???
      Diese Eigenschaften (Cleverness und Abgebrühtheit) fehlen Hoffe aber nicht erst seit dieser Saison - auch da ist unsere Mannschaft zu jung bzw natürlich, wie bei dem Unwort EL, : "NOCH nicht so weit". Und auch da frage ich: Wann denn dann??? Nach bald 7 Jahren BuLi sollte man doch endlich auch so langsam wissen, wie hier der Hase, nee, Ball, läuft....

      Bei uns werden sie auch nicht cleverer, und diese 3 Spieler stagnierten alle auch im Spiel bzw. machten Rückschritte bei uns. Sehr viele kommen erst gar nicht in die 1. Mannschaft rein, und leider setzt sich das Problem in der "Parkstation" U23 fort. Akpogma, Haberer, Hamad, Gregoritsch waren alle auf Dauer für die 1. vorgesehen, sie fallen aber nicht mal bei der U23 dauerhaft positiv auf.

      Das gilt leider aber AUCH für Neuankömmlinge in der 1. Mannschaft, Oli Baumann machte zunächst unbemerkt rückwärts - bis man darauf kam, doch mal den Torwarttrainer auszuwechseln. Jetzt geht es wieder voran. Da stellt sich mir die Frage, ob ein Koen Casteels davon nicht auch bei uns profitiert hätte? Bei Kim HOFFE ich noch, er ist Dank seines enormen Pensums nur überspielt, denn das sah am Anfang sehr viel besser und schneller aus als jetzt. Elyounoussi, Szalai sind auch stehengeblieben, wenn nicht zurück, so jedenfalls keinen Schritt voran gekommen, Zuber hatte dafür noch zu wenig Einsatzzeit um das abschließend zu beurteilen. Schwegler spielte bei der SGE deutlich defensiver, da ist der Vergleich also nicht ganz so klar zu ziehen.
      Wozu haben wir einen Footbonauten und auch so einen "Psycho-Doc"? Werden diese Angebote zu selten wahrgenommen? 2008 scheint der Doc ja noch funktioniert zu haben.
      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub.
      Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang
      "
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)
    • Die Instabilität ist durch die Instabilität der eigenen Instabilität auf Grund eines postpupertären individuellen Mangels an individueller Entscheidungsfreiheit jeden einselnen überteuert bezahlten Spielers der gesamten Mannschaft zurrückzuführen. [*58]
      So einfach ist das....will heissen: die Mannschaft hat genau diese Einstellung (zum grossen Teil) [*87]
      Aber: mann kann ja zur Not den Trainer wechseln.... [*15] [*83]
      Der Spass verliert alles, wenn der Spassmacher selber lacht.
    • HoffeMA1899 schrieb:

      Loddar schrieb:

      Weiterentwicklung Fehlanzeige, welcher Spieler ist in den letzten Monaten besser geworden? Ich sehe hier eher einen Rückschritt. Jetzt kann schon mit den Vorbereitungen auf die kommende Saison begonnen werden, das heißt, Nachwuchs an die Front und an die Bundesliga gewöhnen.
      Nach bald 7 Jahren BuLi sollte man doch endlich auch so langsam wissen, wie hier der Hase, nee, Ball, läuft....
      Frag doch mal den HSV.......

      Verstehe den Unmut, aber ....Erfolg ist nicht planbar....jedenfalls nicht mit garantiertem Erfolg. Es läuft bei der TSG vieles unrund, aber einiges auch gar nicht so schlecht. Sicherlich hätte man aus der Schwäche der Liga in dieser Saison mit größerer Konstanz, Abgebrühtheit und besserer Defensivarbeit seitens der TSG mehr herausholen können (Europa ist trotzdem immer noch drin), doch prinzipiell sehe ich Team Hoffenheim von der Leistungsfähigkeit nirgendwo anders als dort wo es steht, nämlich im Mittelfeld. Damit bewegt sich das Abschneiden im Rahmen des "Erwartbaren"..

      Eine hier immer geforderte Weiterentwicklung der Spieler sehe ich auch bei Profis in anderen Vereinen eher selten, flächendeckend schon gar nicht. Auch bei den Bayern oder im Nationalteam sind die Götzes und Robbens der Liga in den letzten Monaten nicht unbedingt besser geworden....., Die Rodes natürlich auch nicht.

      Formschwankungen sowie Stagnation sind an der Tagesordnung, manch ein Talent schafft den Durchbruch, manch eines nur für einen Zeitraum, andere verlieren sich im Mittelmaß oder darunter. Mal passt eine Kaderzusammenstellung oder ein Spielsystem um das Optimum aus einem Spieler herauszuholen, mal ist er "verschwendet". Wie viele "Durchfaller" und Mitläufer kommen denn im Schnitt bei den Nachwuchsspielern, den hoffnungsvollen Talenten auf einen aufgehenden Stern am Bundesligahimmel ?!

      Die Diskussion über mangelnde Entwicklung von Spielertalenten findet man in wirklich nahezu jedem Vereinsforum, mich ermüdet das.

      Wenn Didi sportlich angreifen möchte, müssen Schlüsselspieler gehalten oder adäquat ersetzt, und (zusätzlich) Gelder für weitere Verstärkungen locker gemacht werden. Doch selbst dann ist der Erfolg nicht garantiert.

      Amen.
      His first kick was a header and he missed it.
      http://www.vermoegensteuerjetzt.de/vermoegensuhr/
    • Danke, als Atheist ersetze ich "Amen" mit "PUNKT" oder "Basta" :D

      Wer mal in einer Mannschaft gespielt hat, weiß doch wie das ist...du hast als Team gute Phasen, wo du sogar stärkere Gegner schlägst und dann, mit den gleichen Leuten verlierst du gegen schwächere Gegner...und keiner versteht warum...Wenn man aber, meist in der Nachbetrachtung, genauer analysiert, dann sieht man die Unterschiede. Meiner Erfahrung nach sind die fast immer in der Psyche einzelner Akteure, oder von Grüppchen zu finden. Da fühlt sich einer besser als die Anderen, ein Anderer wird nicht richtig akzeptiert, der Nächste ist auf nem Ego-Trip, noch ein Anderer führt sich als Chef auf und fängt an Kollegen zusammenzufalten...usw.
      Das Team ist in der momentanen Zusammensetzung nicht homogen, sie spielen nicht richtig miteinander. Sie brauchen einfach frische Akzente, frisches Blut!
      Don't fuck with me :evil:
    • Ich fand gestern den Adam mit einer Doppelspitze um Welten besser als sonst wo er im stillen 16,ner ganz allein rumkurvt. Kevin kommt nach seiner Sperre wieder wie wär es mal so spielen zu lassen.


      SzalaiVolland
      Firmino
      PolanskiRudy
      Schwegler
      ToljanBicoAbrahamBeck
      Baumann
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.