Borussia Dortmund

    • Hab' mir heute das Match "relive" angesehen.
      Einfach nur geil, ein Stück Bundesliga-Geschichte. Als der Burgstaller beim 1:4 die Pille aus dem Netz holte, glaubte er daran, im Feindesland zu punkten. Harit macht das Spiel seines Lebens. Mythos :) :) Und "unser DT" machte das möglich.
      running gag
    • Mal vollkommen ohne Neigung für die Borussen oder Schalker gesehen, ihr habt ein geiles Spiel gemacht. Da war alles drin warum man sich eine DK leistet oder leisten sollte.
      Fußball vom feinsten auch wenn jeder nur eine gewisse Zeit mitgespielt hat, es war ein geiles Spiel! Hoffe die Arschgeigen die in der 75 min abgehauen sind waren alles Schalker und versuchen sich gerade dahin zu beißen wo die Sonne schlecht hinkommt.
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.
    • Der Frust überwiegt.

      Hätten wir das Spiel 0:2 verloren, wäre das auch sch... gewesen, hätte aber nicht so geschmerzt, wie dieser Punkt, den wir gewonnen haben.

      Zweite Alternative: Wäre Schalke 4:0 in Führung gegangen und wir hätten ausgeglichen; wir würden wahrscheinlich noch mehr jubilieren als die Blauen jetzt.

      Aber so wie der Spielverlauf war, ist es kaum auszhalten.
      "It's impossible." said pride.
      "It's risky." said experience.
      "It's pointless." said reason.

      "Give it a try." whispered the heart.



      "Grau is im Leben alle Theorie - entscheidend is auf'm Platz." ( Adi Preißler )
    • wilfredo09 schrieb:

      wir würden wahrscheinlich noch mehr jubilieren als die Blauen jetzt.
      Passt alles aber "noch mehr" ist wohl Ansichtssache, habe einen Schlumpf in meinen Umfeld und behaupte mal mehr geht nicht, oder anders gesagt, mehr ist nicht zu ertragen. Der läuft nicht mehr der schwebt und berichtet live vom Olymp.
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.
    • Dank Coutinho-Millionen: Liverpool will sich beim BVB bedienen.
      fussballtransfers.com/bundesli…erpool-will-pulisic_86281

      Es geht um Pulisic nicht um Auba, insofern interessant das selbst ein Klopp die ständigen Querelen mitbekommen hat, nur China will ihn noch "leihen" kaufen ist ja nicht mehr so einfach.
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.
    • Was ist da los in Dortmund nach der erneuten Verfehlung von Auba und dem Affentheater um eine gängige Redewendung in einem Zeitungsartikel?

      Die darauf folgenden, teils hysterischen, Diskussionen im Klima einer heutzutage stark überzogenen PC der Ära des Skandälchen um die missverständliche H&M Werbung, amüsieren wie besorgen bisweilen.

      Und .... verliert die Bundesliga einen weiteren Topspieler?


      sueddeutsche.de/sport/borussia…ozieren-den-bvb-1.3826633


      Edith meint: "Wenn er auf die Insel geht, dann hoffentlich im Tausch gegen Sturridge nach Liverpool, der Jürgen würde ihm schon den Kopf waschen." 8) .





      t-online.de/sport/fussball/bun…ar-wechselwunsch-mit.html
      His first kick was a header and he missed it.
      http://www.vermoegensteuerjetzt.de/vermoegensuhr/
    • Ich weiß auch nicht, was da wieder vorgefallen sein kann.
      In den Aussagen von Stöger während dieser Woche hörte sich das noch anders an.

      Es scheint wohl alles auf einen Abschied Aubameyangs noch in der Wintertransferphase hinaus zu laufen:

      sport.de/news/ne3042022/giroud…ald-vielleicht-realitaet/

      Mein BVB verändert sich in letzter Zeit dramatisch.
      Aber vielleicht waren wir Dortmund-Anhänger, was das Thema Identifikation anbelangt, auch zu verwöhnt durch die Mannschaft in den Jahren 2009-2013.
      Der BVB hechelt nach meinem Empfinden auch nur noch dem Mammon hinterher.
      Mich erinnert das etwas an die erfolgreiche Zeit Mitte der 90er Jahre, als die halbe Nationalmannschaft in Dortmund spielte, 2 Meisterschaften und die CL errungen wurden.
      Viele Fans definierten sich damals nur über den Erfolg - und in diese Richtung laufen wir momentan wieder.
      Die Kehrseite der Medaille: Bleibt der Erfolg aus, bleiben die Zuschauer weg.

      Die Auswirkungen auf die Fanszene sind jetzt schon spürbar; es ist mittlerweile nicht mehr schwierig, Karten für Spiele der Borussia zu bekommen.
      Es gibt jetzt nach langer Zeit wieder Karten im Vorverkauf auch für Nichtmitglieder.

      Es wird noch einmal einen ( verzweifelten ) Versuch geben, das Rad etwas zurück zu drehen.
      Das Spiel gegen Augsburg am Montagabend wird von großen Teilen der aktiven Fanszene boykottiert werden, soll heißen: Bereits bezahlte Karten werden verfallen.

      Es wird wohl eine neue Generation von Fans nachkommen, viele der bisherigen Fans verlieren durch die ausufernde Kommerzialisierung des "Business Fußball" die Freude an der Sache und ziehen sich nach und nach zurück.

      Steht der wirtschaftliche Erfolg der KGaA über allem, braucht man die "Fans" eigentlich nur noch um mit "toller Atmosphäre" den Wert der Marke Borussia Dortmund zu steigern,
      was sich positiv auf Sponsoren - und TV -Einnahmen auswirkt.
      Die Eintrittsgelder spielen in der Wertschöpfungskette ohnehin nur noch eine untergeordnete Rolle.

      Bitter, bitter - aber man muss wohl den sich verändernden Gegebenheiten ins Auge schauen.
      "It's impossible." said pride.
      "It's risky." said experience.
      "It's pointless." said reason.

      "Give it a try." whispered the heart.



      "Grau is im Leben alle Theorie - entscheidend is auf'm Platz." ( Adi Preißler )
    • wilfredo09 schrieb:

      Ich weiß auch nicht, was da wieder vorgefallen sein kann.
      In den Aussagen von Stöger während dieser Woche hörte sich das noch anders an.

      Es scheint wohl alles auf einen Abschied Aubameyangs noch in der Wintertransferphase hinaus zu laufen:

      sport.de/news/ne3042022/giroud…ald-vielleicht-realitaet/

      Mein BVB verändert sich in letzter Zeit dramatisch.
      Aber vielleicht waren wir Dortmund-Anhänger, was das Thema Identifikation anbelangt, auch zu verwöhnt durch die Mannschaft in den Jahren 2009-2013.
      Der BVB hechelt nach meinem Empfinden auch nur noch dem Mammon hinterher.
      Mich erinnert das etwas an die erfolgreiche Zeit Mitte der 90er Jahre, als die halbe Nationalmannschaft in Dortmund spielte, 2 Meisterschaften und die CL errungen wurden.
      Viele Fans definierten sich damals nur über den Erfolg - und in diese Richtung laufen wir momentan wieder.
      Die Kehrseite der Medaille: Bleibt der Erfolg aus, bleiben die Zuschauer weg.

      Die Auswirkungen auf die Fanszene sind jetzt schon spürbar; es ist mittlerweile nicht mehr schwierig, Karten für Spiele der Borussia zu bekommen.
      Es gibt jetzt nach langer Zeit wieder Karten im Vorverkauf auch für Nichtmitglieder.

      Es wird noch einmal einen ( verzweifelten ) Versuch geben, das Rad etwas zurück zu drehen.
      Das Spiel gegen Augsburg am Montagabend wird von großen Teilen der aktiven Fanszene boykottiert werden, soll heißen: Bereits bezahlte Karten werden verfallen.

      Es wird wohl eine neue Generation von Fans nachkommen, viele der bisherigen Fans verlieren durch die ausufernde Kommerzialisierung des "Business Fußball" die Freude an der Sache und ziehen sich nach und nach zurück.

      Steht der wirtschaftliche Erfolg der KGaA über allem, braucht man die "Fans" eigentlich nur noch um mit "toller Atmosphäre" den Wert der Marke Borussia Dortmund zu steigern,
      was sich positiv auf Sponsoren - und TV -Einnahmen auswirkt.
      Die Eintrittsgelder spielen in der Wertschöpfungskette ohnehin nur noch eine untergeordnete Rolle.

      Bitter, bitter - aber man muss wohl den sich verändernden Gegebenheiten ins Auge schauen.
      Danke für den Eindruck! Der deckt sich mit meinem aus der Ferne...
    • Neu

      BVB-BOSS WATZKE GEGEN ALLE: „WIR ZAHLEN IMMER STEUERN, MACHT AUCH NICHT JEDER“
      sportbuzzer.de/artikel/bvb-bos…n-macht-auch-nicht-jeder/


      Bin mir nicht sicher ob der Spruch besonders klug war, solche Töne können dir ganz schnell vor die Füße knallen.
      fussball-forum-1899hoffenheim.de/ [*543]
      Rechtschreibfehler sind gewollt!
      In der richtigen Reihenfolge ergeben sie die Formel, wie man Wasser zu Bier machen kann.